JamedaJameda
Reden ist Gold - Schweigen ist Silber

Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Mein Mann motzt ständig an Allem und Jedem herum und verbreitet dadurch schlechte Stimmung. Wie kann ich das ändern?

Mann motzt

Es gibt drei Typen von Menschen. Die Selbstbewussten, die eine gesunde Eigenliebe entwickelt haben, die in angenehmer Art und Weise Ihre Wünsche und Bedürfnisse offen äußern , die gut Kompromisse schließen können, mit denen es angenehm zu leben ist. Dann gibt es die Unsicheren. Diese Menschen äußern Wünsche und Bedürfnisse nur indirekt, können niemand etwas abschlagen, es fällt schwer Grenzen zu setzen, sie lassen sich herumkommandieren, entschuldigen sich viel und ärgern sich über sich selbst, dass sie es mit sich machen lassen. Das sind Menschen, mit denen das Auskommen schwieriger ist, da man ihnen ihre Wünsche aus der Nase ziehen muss und die dann beleidigt sind, wenn es nicht so läuft, wie sie es sich insgeheim erhofft haben. Sie sind aber bereit, daran zu arbeiten und zu lernen.
Ihr Mann scheint mir eher zum dritten Typ zu gehören. Dem Aggressiven. Diese Menschen haben in der Kindheit gelernt, „ich muss mich nur aggressiv genug verhalten, dann bekomme ich, was ich möchte“. Als Erwachsene reagieren sie dann unbeherrscht, um ans Ziel zu kommen. Das Fatale daran ist, dass sie Erfolg damit haben und alle Mitmenschen den Kopf einziehen, um den Zorn nicht auf sich zu ziehen. Frage: „Wie verhält man sich bei einem tobenden Elefanten?“ Antwort:“ Man geht ihm aus dem Weg.“ Das ist der schwierigste Typ, ein Zusammenleben mit ihm ist sehr kräftezehrend und stressig. Insgeheim sind diese Menschen zu bedauern, den sie versuchen mit ihrem Verhalten ihre Selbstunsicherheit zu verbergen. Nun ist es in einer gleichberechtigten Partnerschaft so, dass Sie nicht zufällig mit Ihrem Mann zusammen sind. Jeder Mensch hat eine Lebensaufgabe. Ihre Aufgabe ist es, Ihm die Grenzen aufzuzeigen, klare Ansagen zu machen. Das sollten Sie mit einem ruhigen bestimmten Ton tun. Lernen Sie, Ihrem Mann Paroli zu bieten. Suchen Sie sich eventuell therapeutische Hilfe, wenn Sie es alleine nicht schaffen und die Beziehung erhalten möchten. Grundlegend wird sich Ihr Mann nicht ändern. Sie können aber erreichen, dass Ihnen der Umgang mit seinem Verhalten leichter fällt.

Ihre Heidemarie Voigt


Hier gelangen Sie in die Artikelübersicht
Reden ist Gold - Schweigen ist Silber

© 2021 Design & Umsetzung durch die Internetagentur »MaGic Webpages«