JamedaJameda
Reden ist Gold - Schweigen ist Silber

Morgens lastet die ganze Arbeit mit den Kindern auf mir. Warum ist mein Mann nur so antriebslos, wortkarg und muffelig?

Nachtmensch

Wir besprachen ja bereits mehrmals, dass in einer Partnerschaft zwei Menschen aufeinandertreffen, die eine andere Erziehung genossen. Die andere Verletzungen erlitten (seelisch und körperlich), andere Ängste, Veranlagungen, Instinkte und noch viel mehr, was beide Partner ausmacht und deren Verhalten beeinflusst. Bei Ihrem Mann erscheint es mir, dass er ein Nachtmensch ist. Nachtmenschen schlafen an liebsten bis Mittag und können dann bis in die tiefe Nacht hinein aktiv sein. Das moderne Arbeitsleben lässt das nur in den seltensten Fällen zu. Wir müssen morgens aufstehen und wenn Kinder da sind, müssen diese morgens versorgt werden. Für Sie ist es natürlich äußerst unerfreulich, wenn Ihr Mann nicht aus dem Bett kommt, Sie bei der Morgenroutine nicht unterstützt und dann auch noch wortkarg reagiert. So leid es mir tut, Ihnen das zu sagen- er kann nicht anders. Bei der Kombination von Tagmensch und Nachtmensch sind derartige Konflikte vorprogrammiert. Hier prallen zwei Biorhythmen aufeinander, die sehr gegensätzlich sind. Als Sie noch zu zweit waren, ist Ihnen das sicher nicht so aufgefallen. Mit Kindern wird die Situation schwierig. Das spüren Sie jetzt täglich. Doch kein Grund zum Verzweifeln. Als Erstes sollten Sie wissen, dass Ihr Mann nicht anders kann. Das ist aber kein Grund für ihn, sich darauf auszuruhen. Hier sind wieder Kompromisse gefragt. Sie könnten sich ausmachen, dass Ihr Mann, bevor er ins Bett geht, den Frühstückstisch deckt und die Stullen für die Kinder macht. Dann haben Sie morgens mehr Zeit und er kann noch etwas schlafen. Schicken Sie die Kinder zum Wecken zu ihm, die bekommen ihn bestimmt munter und er ist dann nicht so gefrustet, als wenn Sie das machen würden. In der gewonnenen Zeit können Sie sich für den Tag vorbereiten. Außerdem sollten Sie wichtige Absprachen auf eine Zeit verlagern, die angenehmer für Ihren Partner ist. Indem Sie die unrealistische Forderung aufgeben, dass Ihr Mann morgens guter Stimmung und voller Elan sein muss, umso zufriedener werden Sie sein.

Ihre Heidemarie Voigt


Hier gelangen Sie in die Artikelübersicht
Reden ist Gold - Schweigen ist Silber

© 2020 Design & Umsetzung durch die Internetagentur »MaGic Webpages«