JamedaJameda
Reden ist Gold - Schweigen ist Silber

Jeden Samstagnachmittag trifft sich meine Frau mit ihren Freundinnen bei uns, das nervt mich total. Was kann ich tun damit ich es besser ertrage?

Frauen treffen sich

Zuerst einmal muss ich Ihnen sagen, dass die Pflege sozialer Kontakte eine wichtige Säule unseres Wohlbefindens ist. Bisher betrachteten Sie die Treffen Ihrer Frau als störend. Wechseln Sie die Perspektive! Ihre Frau wäre wesentlich unausgeglichener und unzufriedener, wenn sie ihre Freundinnen nicht treffen dürfte. Dadurch, dass die Treffen im gemeinsamen Wohnbereich stattfinden, wissen Sie, was gesprochen wird, auch wenn Ihnen das wilde weibliche „Geschnatter“ auf die Nerven geht. Viele Männer haben die Befürchtungen, wenn sich Frauen treffen, werden sie in den Gesprächen schlecht gemacht. Wenn die Treffen bei Ihnen zu Hause stattfinden, hören Sie das Gesprochene. An dieser Stelle die Frage: „Wie sieht es mit Ihren Freundschaften aus? Haben Sie welche? Pflegen Sie diese?“ Mein Vorschlag wäre, wenn die Freundinnen Ihrer Frau das nächste Mal kommen, überraschen Sie sie. Kochen Sie etwas oder, wenn das für sie schwierig ist, bestellen Sie beim Lieferdienst. Toll wäre natürlich, wenn Sie den Tisch decken würden. Sollte Ihnen das schwer fallen, können Sie sicher auch Ihre Frau oder die Kinder um Hilfe bitten. Mit der Bemerkung „Überraschung“ brauchen Sie nichts verraten. Im Vorfeld verabreden Sie sich selbst mit Freunden. Dann haben die Frauen ihren Mädchennachmittag und Sie im Gegenzug ein Kumpelstreffen. Sie können natürlich auch einen Nachmittag mit den Kindern verbringen. Fragen Sie Ihre Kinder, welches Abenteuer ihnen gefallen würde, was sie erleben möchten. Sie merken schon, es gibt viel, was Sie tun können, um Ihre Nerven zu beruhigen und für Ihr Wohlbefinden zu sorgen. Außerdem können Sie sicher sein, von den Freundinnen Ihrer Frau höchstes Lob zu bekommen. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass Männer, die emotional intelligent agieren, für Frauen sehr erotisch sind. Lassen Sie sich überraschen, was passiert.

Ihre Heidemarie Voigt


Hier gelangen Sie in die Artikelübersicht
Reden ist Gold - Schweigen ist Silber

© 2020 Design & Umsetzung durch die Internetagentur »MaGic Webpages«