JamedaJameda
Reden ist Gold - Schweigen ist Silber

Mein Mann hat Rückenschmerzen. Nach der Arbeit liegt er nur noch auf der Couch. Kinder und Haushalt lasten auf mir. Warum geht er nicht zum Arzt?

Rückenschmerzen

Um dieses Problem zu lösen, müssen Sie sich darüber klar werden, welche Eigenschaften landläufig als „männlich“ betrachtet werden. Zu kleinen Jungs wird gesagt: „Ein Junge weint nicht!“ oder „Ein Indianer kennt keinen Schmerz!“ Wie Sie jetzt schon erkennen, ist das, was ihr Mann momentan macht, genau das Ergebnis dieser Erziehung. Männer sind stark, zeigen keine Schwäche, suchen sich nicht gern Hilfe, machen viel mit sich selbst aus. Zum Arzt gehen bedeutet Schwäche zeigen.
Außerdem können Männer, im Gegenteil zu Frauen, körperliche Gebrechen schlechter ertragen. Frauen haben durch die Einschränkungen und Schmerzen bei Schwangerschaft und Geburt gelernt, mit körperlichen Beschwerden besser umzugehen. Männern fällt das schwerer, z.B. „Männerschnupfen“. Hier soll allerdings nicht der Eindruck entstehen, Männer sind Memmen. Sie haben lediglich ein anderes Schmerzempfinden. Die Lösung für Sie ist, dies zu akzeptieren und geeignete Maßnahmen einzuleiten, um eine Verbesserung der Situation zu erreichen. Nörgeln Sie nicht mehr an Ihrem Mann herum, ergreifen Sie die Initiative. Sie kennen seinen Arbeitsplan, besorgen Sie ihm einen passenden Termin. Er wird sich dann eventuell ärgern, dass Sie sich in seine Angelegenheiten eingemischt haben. Lassen Sie sich dadurch nicht verunsichern. Er beruhigt sich wieder und wenn seine Schmerzen wirklich groß sind, wird er den Termin wahrnehmen, zum Arzt gehen und sich eventuell auch bei Ihnen für die Hilfe bedanken. Moderne Partnerschaft zeichnet sich durch Akzeptanz der Andersartigkeit des Partners aus. Manche Dinge fallen einem Partner schwerer, dann ist es gute Teamarbeit, wenn der andere Partner dabei Unterstützung leistet. Nach dem Motto: „Beeinflussung durch den Partner zulassen“, erhält Ihr Mann die nötige Hilfe und Sie wieder mehr Zufriedenheit und Unterstützung im Haushalt. Eine Win-Win-Situation.

Ihre Heidemarie Voigt


Hier gelangen Sie in die Artikelübersicht
Reden ist Gold - Schweigen ist Silber

© 2019 Design & Umsetzung durch die Internetagentur »MaGic Webpages«